Mini-Kranz aus Tannresten binden

Weihnachtlichen Mini-Kranz binden aus Resten von Tannenzweigen: Eine schöne Deko- und Geschenkidee für Weihnachten.

Ich freue mich so, denn ich bin heute dran und darf das 7. Türchen des Blogger-Adventskalenders der lieben Ioana – von dem Blog: miss red fox öffnen. Jeden Tag öffnet sich ein Adventskalendertürchen mit kreativen Geschenk- oder Geschenkverpackungsideen. Du darfst gespannt sein auf #12GIFTSWITHLOVEgoesXMAS – und bei mir wird es heute GRÜN!

Weihnachtliche Deko-Idee: Mini-Kranz binden aus Tannenzweigen | Kati make it

Ich zeige dir eine zuckersüße DIY-Idee und zwar wie du Mini-Kränzchen aus Resten binden kannst. Die Idee ist perfekt für deine Weihnachtsdeko oder als zuckersüßes „Obendrauf“ beim Geschenkeverpacken.

Kreative und festliche Deko-Idee aus Tannenzweigen

Hast du noch Reste vom Adventskranzbinden? Diese kannst du für die Mini-Kränze wunderbar verwenden und alles aufbrauchen. Ich verwerte immer gerne alles.

Falls du keine Reste mehr hast, dann auf zum Grünguthof, der beste Ort um tolle Zweige, Zapfen, Rinde und andere Schätze zu finden. Mein Geheimtipp für dich! Du hast keinen Grünguthof in deiner Nähe? Dann hilft dir bestimmt dein örtlicher Blumenhändler oder ein Spaziergang im Wald weiter! Hier findest du auch schöne Zapfen und Äste die du mit in die Mini-Kränze einbinden kannst.

Die Kränze sind nicht nur perfekt als Geschenk-Deko sondern auch eine tolle weihnachtliche Deko-Idee für dein gemütliches Zuhause.

Weihnachtliche Deko-Idee: Mini-Kranz binden aus Tannenzweigen | Kati make it

Welche Zweige eignen sich zum Mini-Kranz binden

Grundsätzlich eignet sich jede Greenery die du zur Verfügung hast oder die du magst. Ich verwende gerne unterschiedliche Arten, wie zum Beispiel verschiedene Eukalyptussorten, Disteln, unterschiedliche Tannenzweige, Seidenkiefer, Korallenzypresse, Thuja, Eibe, verschiedene Beeren oder Lärchenzweige. Sehr gerne binde ich auch Moos mit ein.

Und zu dem Grün passen besonders gut Zapfen. Lärche eignet sich auf Grund der Größe besonders gut, aber auch die noch kleineren Erlenzapfen sehen an den Mini-Kränzchen ganz zauberhaft aus! Diese sammele ich immer bei Spaziergängen.

Was benötigt man an Material zum Mini-Kranz binden

Blitzschnell gemacht! In weniger als 15 Minuten hast du ein Mini-Kränzchen aus Resten gebunden. Für die Kränzchen brauchst du nicht viel Zeit und folgende Materialien:

Shop my DIY materials

 

Wal Eckberd - Hol dir jetzt dein Schnittmuster mit Boni!
  • etwas dickeren Basteldraht (dicker Aluminiumdraht oder eine mit Papier ummantelte Variante funktioniert auch super – i like it)
  • oder einen fertigen Metallrohling mit 10-15 cm Durchmesser
  • dünner grüner Basteldraht, um die Zweige am Grundgerüst zu befestigen
  • Reste von Greenery
  • kleine Zapfen
  • Bänder zum Aufhängen (rustikales Paketband oder Samtbänder passen zum Beispiel super)
  • Seitenschneider
  • Gartenschere
  • Schere

Anleitung Mini-Kranz binden aus Resten von Zweigen

Als Grundgerüst formst du zuerst aus dem dickeren Draht oder dem Papierdraht einen Ring. Die Länge hängt davon ab, wie groß dein Mini-Kranz werden soll. Ich gehe da immer nach Augenmaß und Gefühl. Für einen besseren Halt, nehme ich den Draht dreifach und verdrehe ihn erst an einem Ende etwas. Anschließend verdrehe ich alle drei ein wenig miteinander bevor ich das Ende schließe.

DIY-TIPP: Du kannst auch einen fertigen Kranz aus Metall nutzen. Diese gibt es in unterschiedlichen Größen. Ich verwende hier immer 10 bis 15 cm Durchmesser. Mit dem Draht ist man jedoch flexibler und kann noch kleinere Kränze binden.

Eine weitere schöne Alternative ist auch ein Grundgerüst aus Zweigen und Ästen. Geeignet sind hierfür besonders biegsame Zweige wie Birke, Weide oder Wilder Wein.

Weihnachtliche Deko-Idee: Mini-Kranz binden aus Tannenzweigen | Kati make it

Sortiere dir dein Greenery etwas vor und kürze deine Zweige auf etwa die gleiche Länge. Das erleichtert dir das Binden von deinem Mini-Kranz.

Befestige zum Starten etwas grünen Bindedraht um dein Grundgestell. Egal ob es aus dem Papierdraht, einem Metallring oder dem Zweigen besteht. Das ist super hilfreich, so hat der Draht schon einmal ein bisschen Halt. Lege nun Stück für Stück verschiedene Zweige, die du vorab sortiert hast, über den Draht und umwickle sie mit dem dünnen Basteldraht um sie am Ring zu befestigen. Je wilder die Mischung, um so schöner, finde ich! Aber auch einheitliche Kränze sehen toll aus.

DIY-TIPP: Achte darauf, die Enden ziegelartig mit dem nächsten Zweig zu überdecken, damit alles schön gleichmäßig aussieht!

Das heißt, du legst die folgenden Äste über die Bindestelle des vorherigen und arbeitest so weiter, bis der Kranz geschlossen ist. Versuche immer gleichmäßig viele Arten der Greenery zu bündeln. Wenn ein Zweig besonders buschig ist, dann nimm bei der nächsten Schicht zwei mehr dazu.

Die letzten Stiele versteckst du ganz einfach unter deinem Anfang. Hierfür die Greenery anheben und die Stiele darunter stecken und mit dem Draht fixieren.

Kurzer Check! Bist du zufrieden? Du kannst den Kranz jetzt noch in Form drücken, dass geht aufgrund des Drahtgerüstes ganz einfach. Wenn noch hier und da ein paar Zweige zu viel abstechen, umwickle den Kranz noch einmal komplett mit dem grünen Bindedraht. Achte drauf, ihn etwas unter den Zweigen durchzuführen. Damit man ihn nicht so sehen kann. Weniger ist oft mehr.

Wal Eckberd - Hol dir jetzt dein Schnittmuster mit Boni!

Wenn du den Kranz zum Aufhängen verschenken möchtest, fehlt nur noch etwas Paketschnur oder Samtband. Wickle die Schnur ein paar Mal herum und verknote sie. Jetzt kannst du noch zum Aufhängen eine Schlaufe daran binden oder eine kleine Schleife.

Wenn du den Mini-Kranz auf ein Geschenk binden möchtest, kannst du natürlich die Schlaufe weglassen und dafür den Kranz zum Beispiel mit an der Schleife befestigen, oder lässig durch das Geschenkband fädeln. Damit nichts verrutscht, würde ich bei dieser Variante den Kranz mit einem Klecks Heißkleber fixieren. Aber nur ganz ganz wenig.

Video-Anleitung

In meiner kleinen Videoanleitung zeige ich dir wie einfach du einen Mini-Kranz aus Tannenresten binden kannst. Es macht unheimlich viel Spaß. Und ich verspreche dir, du hast damit eine perfekt weihnachtliche Deko. Sei es in deinen 4-Wänden oder als kleines Geschenk für deinen lieben Menschen.

Weihnachtliche Deko-Idee: Mini-Kranz binden aus Tannenzweigen | Kati make it

Weihnachtskranz mit Makramee

Die Kombination aus Tannengrün und Makramee liebe ich persönlich sehr. Wenn dein Tannengrün nicht mehr komplett für einen weiteren Kranz reichen sollte, kannst du ihn auch einfach nur zur Hälfte binden und den Rest mit Makramee auffüllen. Ein weiterer Vorteil, mit dem Makramee deckst du die Stiele deiner Zweige noch dekorativ ab.

Für mein Makramee habe ich den Spiralknoten geknüpft. Das ist der doppelte Kreuzknoten nur einfach geknüpft, dass heißt immer nur links oder rechts rum. Das ist entscheidend. Lege vorher die Richtung fest und los geht es. Nach nur wenigen Knoten beginnt sich alles zu drehen.

Eine Videoanleitung für den Knoten findest du auf meinen YouTube-Kanal. Schau doch gerne mal vorbei.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen, oder?

Weihnachtliche Deko-Idee: Mini-Kranz binden aus Tannenzweigen | Kati make it

So bleiben deine Mini-Kränze lange frisch!

Optimal ist es, wenn du den Mini-Kranz über Nacht an einen kalten Ort stellst. Das kann der Garten, der Balkon oder der Keller sein. Das ist wirklich mein absoluter Tipp. Ich mache das seit Jahren schon so und fahre damit echt am besten. Auch die Mini-Kränze lege ich über Nacht nach draußen. In der Wohnung platziert, trocknen sie super schnell aus.

Eine weitere Möglichkeit ist den Mini-Kranz einmal pro Tag mit einer Sprühflasche (sehr feiner Wassernebel) zu besprühen. Lege sie dazu am besten in die Badewanne. Keine Angst um deine Dekoration, es ist nur leichter Sprühnebel.

Oder lege auf den Kranz ein feuchtes Küchentuch für 1-2 Stunden. Leicht angefeuchtet reicht schon aus.

Die schönste Deko-Idee für Weihnachten

Im Rudel sehen die Mini-Kränzchen besonders niedlich aus. Warum nicht gleich ein paar mehr binden, um sie im Fenster baumeln zu lassen? Einige ausgeschnittene oder gefaltete Papiersterne dazwischen – und schwupp hast du die schönste, dennoch günstige Weihnachtsdeko an deinem Fenster! Aber auch an der Türklinke, im Regal angelehnt oder in einem großen Glasgefäß zusammen mit einer Lichterkette drapiert, macht so ein Kränzchen bestimmt eine gute Figur!

Du sucht noch dekorative Sterne? Ganz wunderbar würden meine Mini-Papiersterne oder meine Wäscheklammer-Sterne zu den Mini-Kränzen passen.

Kleine Geschenkidee für Weihnachten

Du suchst noch ein nettes „Obendrauf“ beim Geschenke verpacken? Die kleinen selbstgemachten Mini-Kränzchen machen sich nicht nur gut auf einem Geschenk – sie sind auch die perfekte „Verpackung“ für einen Gutschein! Einfach den Gutschein zu einer kleinen Rolle formen und mit einem hübschen Band an das Kränzchen binden – fertig!

Apropos Gutschein: Falls du noch nicht weißt, was du deiner besten Freundin schenken sollst – verschenk doch einfach einen entspannten gemeinsamen Nachmittag mit mir! Ein DIY-Workshop bei mir beschert euch nicht nur schöne gemeinsame Zeit, sondern auch etwas Hübsches für euer Zuhause. Hier geht’s direkt zu den Gutscheinen.

kreativer Geschenkgutschein

Auch die Erzieherin, der Lehrer oder eine liebe Nachbarin freuen sich sicherlich über eine kleine Aufmerksamkeit. Es muss ja nicht immer ein Gutschein daran gebunden sein – ein paar anerkennende, nette Worte per Hand geschrieben sind viel mehr Wert, als eine nichtssagende gekaufte Lebkuchenpackung.

Mini-Kranz binden Pinterest

Also, worauf wartest Du noch? Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachmachen meiner Mini-Kränzchen, am besten merkst du dir die Idee gleich als PIN, dann geht nichts verloren. Zeige mir deine Mini-Kränzchen gerne auf Instagram unter dem Hashtag #kreativmitkati und tagge mich @katimakeit Ich bin schon ganz gespannt!

Und morgen öffnet sich schon das nächste Türchen.

Unten im Übersichtsbild kannst du sehen, wer alles dabei ist bzw. die Namen stehen auch hier auf der Liste (die ersten Links sind die Blogs, wenn vorhanden, die zweiten die Instagram-Accounts). Schau doch gerne mal bei den Mädels vorbei. Es lohnt sich!

Werde zum Kundenmagnet mit deinem Business-Blog | Blogger-Coaching.de

1 – Siggi – Werkstatt Artig / @werkstattartig
2 – Sabine – Insel der Stille / @insel_der_stille
3 – Dorothee – ohne Blog / @abc.doro.t
4 – Rosy – Love Decorations @rosy_lovedecorations
5 – Conny – Smillas Wohngefühl / @smillaswohngefuehl
6 – Franzi – Aye Aye DIY / @aye.aye.diy
7 – Kati – Kati Make It – @katimakeit
8 – Kathrin, Studio Karamelo@studiokaramelo
9 – Nadja – Lieblingsgeschenk – @lieblingsgeschenk
10 – Diana – ohne Blog – @frauschreibwerkstatt
11 – Lena – ohne Blog – @lena.liebt.das.so
12 – Kathy, Kathy loves@whatkathyloves
13 – Angi – Mein Ideenfänger – @meinideenfaenger
14 – Lena – Grey Crown – @grey_crown
15 – Anja – ohne Blog – @puenktchenundanja
16 – Kathrin – Kathrins Papier – @kathrinspapier
17 – Franzi – ohne Blog – @kreativalldays
18 – Wiebke – DIY Geschenke – @wiebkes.crafts
19 – Saskia – Farbenmaedchen – @farbenmaedchen_diy
20 – Maja – Happy Dots – @happy_dots_
21 – Maxi – ohne Blog – @maxima.chts
22 – Bea – Lady Bella – @ladybella.diy
23 – Sandra – Salakreativ – Sala Kreativ
24 – Ioana, missredfox / @_missredfox_

DIY Adventskalender

Ich bin schon sehr gespannt und freue mich auf eine kreative Vorweihnachtszeit.

Kati

NOCH MEHR DIY IDEEN