Sterne für Weihnachten basteln

Mini-Sterne aus Papiertüten einfach Selbermachen inkl. Vorlage. Die Zaubersterne sind eine stillvolle und schlichte Deko für Weihnachten.

In meinem Beitrag DIY WEIHNACHTSDEKORATION | STERNE AUS BUTTERBROTTÜTEN habe ich dir ja schon gezeigt, wie einfach du aus Butterbrottüten wundervolle Sterne für deine Weihnachtsdeko selber machen kannst. Heute zeige ich dir das Ganze in Mini.

Weihnachtsdeko einfach selber machen

Die stillvollen kleinen Weihnachtssterne eigenen sich perfekt als schlichte Dekoration für die Advents- und Weihnachtszeit oder auch als Geschenkanhänger. Sie sind ein weihnachtliches Highlight und verzaubern jeden. Auch perfekt als kleine Geschenkidee oder Gastgeschenk an Weihnachten. Du kannst die Sterne auch zusammengefaltet in deiner Weihnachtspost versenden. Süße Idee oder?

Ich weiß nicht, wie viele Mini-Sterne ich schon gebastelt habe. Sie sind ein Evergreen bei meinen kreativen DIY-Workshops.

Mini-Papiersterne basteln

Die Mini-Sterne sind in etwa 15 cm groß und lassen sich ganz einfach herstellen. Wie das geht, zeige ich dir jetzt. Für die Mini-Papiersterne benötigst du folgende Materialien:

  • Papier-Minitüten XXS
  • spitze Papierschere
  • Fixierklammern alternativ Büroklammer
  • Lochzange und Motivzangen (nicht zwingend notwendig)
  • Mini-Klebemagnete und weiße Mini-Klebepunkte (nice to have)
  • Bleistift
  • Kleberoller
  • durchsichtiger Perlonfaden
  • festen Karton für die Vorlage
  • Vorlage

DIY-Anleitung Papiersterne für Weihnachten

Schablone für Zaubersterne erstellen

Lade dir meine Vorlage runter und drucke sie aus. Prüfe vorab, ob die Vorlage auf die Minitüten. passt und passe die Größe ggf. nochmal an. Klebe die Vorlagen auf festen Karton und schneide sie gleichmäßig mit der spitzen Papierschere aus. Für einen Stern benötigst du neun Minitüten.

Lege immer zwei Tüten übereinander (Lasche der Tüten zeigt nach oben und alle Tüten liegen gleich übereinander) und fixiere die Vorlage mit einer Klammer am unteren Rand deines Tütenstapels. Verwende immer nur zwei Tüten. Es ist einfacher zu schneiden und dein Stern ist am Ende gleichmäßig schön.

Umfahre die Schablone mit einem Bleistift. Entferne die Schablone, jedoch fixiere die Sterne wieder mit der Klammer.

Papiersterne ausschneiden

Jetzt schneide mit der spitzen Schere exakt an der angezeichneten Linie entlang. Mit den Zangen kannst du die Sterne noch verschönern.

Wiederhole den Vorgang für alle Tütenstapel. Bei einer ungeraden Zahl wie neun, kannst du auch einen dreier Stapel machen oder die letzte Tüte einzeln ausschneiden.

Papiersterne falten

Nun geht es an den Kleberoller. Ich verklebe die Tüten immer zum Schluss. Klebe längs der Tütenmitte und an der unteren Kante der Tüte entlang (siehe die gestrichelte Linie auf der Vorlage). Die letzte Tüte kannst du ebenfalls zusammen kleben und schließt damit den Stern.

DIY-TIPP: Möchtest du den Stern verschicken, dann lässt du die letzte Klebeseite offen um den Stern klappbar zu halten, z.B. für den Transport. Hier sind die Mini-Klebemagnete und die weißen Mini-Klebepunkte super praktisch. Aber auch so ist es ein super Hack! So kannst du deine Sterne nach Weihnachten einfach zusammen klappen und in deiner Weihnachtsbox verstauen.

Für die Aufhängung deines Sterns stanzt du ein kleines Loch durch die Sternspitze und fädelst ein Stück transparenten Perlonfaden durch. Die Enden verknotest du einfach.

Weihnachtsdekoration – Noch mehr Ideen für Sterne

So einfach war das. Sind die Sterne nicht toll? Noch mehr Vorlagen, Ideen und Inspirationen findest du in meinen weiteren Beiträgen hier auf dem Blog: Sterne aus Butterbrottüten und meine heißgeliebten Wäscheklammersterne.  

Für später kannst du dir gerne den PIN mitnehmen. Du hast meine DIY-Idee nach gebastelt? Dann zeig sie mir doch gerne auf Instagram und tagge mich mit @katimakeit und #kreativmitkati

Kati

Verpasse keine News mehr! Melde dich für meinen Newsletter an - Kati Make It! - DIY Workshops in Stuttgart und Umgebung

NOCH MEHR DIY IDEEN

Hinterlasse einen Kommentar

Damit ich dich in den Kommentaren langfristig sicher zuordnen kann, benötige ich deinen Vornamen und deine E-Mail-Adresse (Die E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt!). Diese werden von mir nur für diesen Zweck und nur so lange gespeichert, bis du mich um die Löschung deiner Daten bittest. Mit der Abgabe deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden. Eine ausführliche Erläuterung zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.*