Boho Deko selber machen | Blumen aus Pompons das perfekte Sommer DIY

von Katimakeit

Die schönsten Wohnideen mit Pompons einfach herstellen. DIY Anleitung für Blumen aus Pompons mit Tipps& Tricks und dem Pompon Maker Pick&Pom.

Pompon? Pom-Pom? Pom Pom oder Pompoen?  Mhhh wie schreibt man es nun? Aber egal … Wer kennt sie nicht, die kleinen flauschigen, bunten Pompons, die nie aus dem Trend gekommen und aktuell wieder überall zu sehen sind. An Kleidung, an Taschen oder im Interior-Bereich bunt auf Kissen genäht. Die kleinen flauschigen Kugeln passen perfekt in den bunten Boho Sommer. Ich mag diesen verträumten Style und natürlich Pompons.

Es gibt so viele Möglichkeiten Pompons herzustellen. Sicherlich kennst Du einige davon. Zum Beispiel die Wolle auf einer Gabel oder auf einem Pfannenwender aufwickeln. Ich kann mich auch noch an früher erinnern. Wir haben Kartonschablonen gefertigt und die Wolle mühevoll durch das kleine Loch gewickelt.

Heute dagegen gibt es ja so einige Helferlein auf dem Markt zum Anfertigen der kleinen Kugeln. Einige davon habe ich probiert und diese sind irgendwann in der Ecke gelandet, weil es mir einfach zu aufwendig war. Pompon für Pompon immer einzeln wickeln. Was ist für das DIY verwendet habe zeige ich dir jetzt.

DIY Material 

– Heißkleber
– Seitenschneider
– Basteldraht
– Wolle
– evtl. Pompon Maker
– gute Schere

Anleitung 

Zuerst stellst du dir deine Pompons her. Ich habe hierfür den Pompon – Maker (Pick&Pom) verwendet. So hast du in einem Rutsch gleich 10 Pompons. Du wickelst die Wolle locker ca. 50 Mal um den Maker. Wenn du deine Pompons dicker möchtest, einfach ein paar Bahnen mehr aufwickeln.

Schritt 1
Schritt 2
Schritt 4

Danach schneidest du dir 9 Wollfäden in einer Länge von ca. 20 cm ab. Damit teilst du die aufgewickelte Wolle ab. Nimm den Faden doppelt und ziehe ihn durch die Öffnung. Mache einen festen Doppelknoten. Dies wiederholst du mit allen Zwischenräumen.

Shop: DIY Workshops, Gutscheine & Plotter-Dateien - Kati Make It!

Sind alle Partien abgeteilt, ziehst du die Wolle vorsichtig vom Pompon-Maker herunter. Nun schneidest du die Pompons genau in der Mitte auseinander.

Die langen Fäden abschneiden und die Pompons nun kräftig schütteln. Damit sie schön flauschig und wuschelig werden, noch einmal zwischen den Handflächen leicht rollen. Wenn dein Pompon nicht rund genug ist, frisiere ihn, bis er dir gefällt. Dies machst du mit allen Pompons so.

Nun geht es an die Stiele für die Blumen. Hierzu schneidest du dir von der Drahtrolle die gewünschte Länge ab sowie einen Faden in großzügiger Länge von der Wolle. Du kannst auch zwei Farben gleichzeitig der Wolle mischen und um den Draht wickeln. Bevor du mit dem Wickeln beginnst, klebe die Fäden an dem Draht mit einem Klecks Heißkleber fest. Danach kannst du den Draht problemlos umwickeln. Wenn du am Ende angelangt bist, fixiere das Endstück deiner Wolle wieder mit etwas Heißkleber. So rollt sich der Faden nicht wieder ab.  Diesen Vorgang wiederholst du für all deine Blumenstiele.

Setze mit der Klebepistole einen Klecks an die Spitze vom Draht und drücke die Pompon vorsichtig fest. Und schon ist deine Pompon-Blume fertig.

Tipps und Tricks 

  • Verwende dickere und flauschige Wolle die nicht fusselt. Achte darauf, dass die Wolle nicht zu fest ist und sich gut in der Mitte zusammenbinden lässt. So hast du gleich am Anfang dicke flauschige Pompoms.
  • Frisieren – habe keine Angst vor der Schere. Schneide deine Pompoms zu. Dies sorgt für volle Pompoms und eine schöne runde Form.
  • Pompoms entfalten lassen, damit sie schön flauschig werden. Wenn Du deine Pompoms geschüttelt und gerollt hast, lege sie in eine Kiste und wuschel alle noch einmal richtig durch, damit sie so richtig weich werden und die Wolle aufgeht. Je mehr sie gerollt werden, umso schöner und voller werden sie.

DIY  Inspiration  für Pompon Reste

Ja es sind ganz schön viele senfgelbe und türkisblaue Pompons geworden. Aus dem Rest der Kugeln ist eine Pompon Kette entstanden. Hierzu einfach die Pompons gemischt oder in unregelmäßigen Abständen auf einen Faden ziehen. Rechts und links in den Faden eine Schlaufe machen und schon ist sie fertig.

Deine

Shop: DIY Workshops, Gutscheine & Plotter-Dateien - Kati Make It!

* Als Boho bezeichnet man einen Modestil, der auf diversen Einflüssen vor allem der Hippies und der Boheme basiert .

Verpasse keine News mehr! Melde dich für meinen Newsletter an - Kati Make It! - DIY Workshops in Stuttgart und Umgebung

NOCH MEHR DIY IDEEN

8 Kommentare

Claudia 23. Februar 2018 - 7:32

Moin aus München 🙂 pompoms sind schon toll. Ich mag die auch so gerne, aber als BLumen gab es die bei mir noch nie. DAs werd ich mal probieren
liebe Grüße
claudia

Antworten
Katimakeit 23. Februar 2018 - 21:35

Hey liebe Claudia!
Ich liebe die wuscheligen Kugeln und hoffe bald wieder damit kreativ zu werden. Viel Spaß beim Ausprobieren des DIYs.
Ganz liebe Grüße nach München – morgen bin ich auch da.

Lieben Gruß Kati

Antworten
FAIRY TALE GONE REALISTIC 23. September 2017 - 15:14

Eine tolle Idee! Selbstgemachte Pom Poms als Deko kann ich mir total schön vorstellen!
Viele Grüße
Susi

Antworten
Katimakeit 23. September 2017 - 21:57

Hallo liebe Susi!
Danke für Deine liebe Nachricht. Ja Pom Poms sind schon stylisch.
Ganz lieben Gruß Kati

Antworten
Katharina von 4Freizeiten 6. August 2017 - 7:46

Hallo Kati,
ein toller Gastbeitrag. Die Farben senfgelb und petrol mag ich ja total.
Liebe Grüße und frohes Tasseln,
Katharina

Antworten
Katimakeit 21. August 2017 - 11:13

Hallo Katharina!

Danke Dir!

LG Kati

Antworten
Biggi 1. August 2017 - 9:06

Wow, was für ein cooles Teil, das habe ich mir doch direkt mal bestellt.
Bei dem Tasseldingens hatte ich ja bisher wegen des Preises gezögert, aber das kommt jetzt auch und noch ein paar coole Boho-Borten dazu.
Ganz liebe Grüße
Biggi

Antworten
Katimakeit 4. August 2017 - 14:25

Hallo liebe Biggi!
Das freut mich echt. Du wirst ganz viel Freude damit haben. Ich habe den Tasselmaker auch. Suchtgefahr.
Ganz lieben Gruß

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Damit ich dich in den Kommentaren langfristig sicher zuordnen kann, benötige ich deinen Vornamen und deine E-Mail-Adresse (Die E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt!). Diese werden von mir nur für diesen Zweck und nur so lange gespeichert, bis du mich um die Löschung deiner Daten bittest. Mit der Abgabe deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden. Eine ausführliche Erläuterung zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.*