Sticken lernen ist nicht schwer. Der Stielstich einfach erklärt. Er ist super geeignet für Rundungen und Letterings. Inkl. Stickvorlage Wal.

Mit ein wenig Stickgarn und dem Stielstich lässt sich aus einer einfachen Tasche ein Unikat zaubern. So kannst du im Handumdrehen deinen Baumwollbeutel und nicht nur den stilvoll aufwerten. Ich bin total fasziniert vom Sticken und es ist gar nicht so schwer wie gedacht. Aber heute erkläre nicht nur ich dir den “Stielstich” sondern ich gebe gleich ab an Saskia vom DIY Blog Farbenmaedchen. Saskia hat für dich eine tolle Anleitung geschrieben und stick gemeinsam mit uns einen Wal. Aber vorab ein bisschen Theorie.

Der Stielstich einfach erklärt

Der Stielstich ist einer von acht Grundstichen beim Sticken. Dieser Stich ist besonders gut für Linien, Rundungen und Lettering geeignet. TIPP: Achte darauf, dass deine Stiche die gleiche Länge haben, damit dein Stickbild wie ein geknotetes Seil wirkt. Der Faden sollte beim Festziehen immer auf der gleichen Seite der Nadel liegen.

So, jetzt übergebe ich aber an Saskia. Sie zeigt dir ein tolles Stickprojekt mit einem Wal. Ich freue mich schon! Hallo Saskia! Herzlich willkommen bei Kati Make It – hier ist deine kreative Fläche! Let’s go!

Hallo ich bin Saskia vom DIY Blog www.farbenmaedchen.de – auf meinem Blog und meinem Instagram-Account @farbemaedachen_diy findest du viele einfache und kreative Bastelanleitungen! Das Tolle an meinen Projekten ist, dass die ganze Familie mitmachen kann! In jedem Beitrag findest du Tipps zu den unterschiedlichsten Materialien! Neben ganz vielen Deko- und Geschenkideen findest du auch hin und wieder ein Lettering auf meiner Seite!

Schnittmuster Eckberd der Wal

Vor einigen Monaten durfte ich den süßen Wal “Eckberd der Wal” von Kati probenähen! Ja ich habe einen Eckberd genäht und auch eine Eckberda! Diese habe ich mit ganz viel Liebe und Mühe bestickt! Ja zu diesem Zeitpunkt kannte ich mich noch nicht so gut aus was das Sticken angeht, aber es war der Moment als ich mich
in diese Technik verliebt habe! Ein Bild von meiner Eckberda findet ihr sogar hier auf der Seite von Kati. Seit dem Probenähen bin ich verrückt nach diesem Motiv und auch nach dem Sticken! Da hat natürlich ein Stickprojekt mit einem Wal gefehlt! Gemalt habe ich den kleinen Eckberd schon ganz oft, jedoch nie gestickt! Aus diesem Grund wollte ich ihn auf einem Jutebeutel verewigen!

Jutebeutel ist mein Must-have! Egal ob zum Einkaufen, mit Freunden im Park oder zum Essen gehen, ich habe am liebsten einen Beutel! Hast du schon einmal gestickt? Wenn nicht, dann habe ich hier ganz viele wichtige Tipps für dich! Zum einen zeige ich dir den Stielstich, der viel schöner wirkt als der klassische Rückstich!

Also wenn du einen Jutebeutel übrig hast, dann ran an die Nadel und erschaffe dein einzigartiges Lieblingsstück!

Sticken für Anfänger – einfach erklärt

Für den selbst bestickten Jutebeutel benötigst du:

DIY Anleitung – Wal sticken

Wenn du nicht gut zeichnen kannst, dann kannst du dir die Vorlage von Kati runterladen und verwenden. Schneide sie aus und lege sie auf dein Bügelvlies. Nun ist es wichtig, dass du um den Wal ein Stück Rand vom Bügelvlies lässt. Bügel es auf die Innenseite deines Jutebeutels auf. Wichtig! Mache dies vor dem Aufzeichnen deines Stickbildes, denn sonst ist der hitzelösliche Stift wieder weg!

DIY Workshop Gutscheine - Verschenke kreative Auszeit! Für Kinder, Erwachsene, JGA (Junggesellenanbschied), Mädelsabende, Geburtstage, Weihnachten & Ostern. Sei dabei!

Wo du den Wal platzierst, ist ganz dir überlassen! Male nun die Schablone mit hitzelöslichem Stift auf den Jutebeutel. Wichtig, zeichne den Wal auf der Stelle des Bügelvlieses auf der Tasche. Der Vlies verhindert, dass sich beim Waschen die Fäden der Stickerei lösen! Einen Jutebeutel wäscht man an sich ja nicht so häufig, jedoch würde ich es dir dennoch empfehlen, ein Bügelvlies dahinter zu legen, da deine Stickerei dann einfach besser geschützt ist! (Falls du einen solchen Stift nicht hast, befestigst du die Schablone mit Hilfe
von Stecknadeln auf dem Beutel. Das geht auch, ist jedoch ein wenig umständlicher.)

Ich habe für das Stickbild “Wal” den Stielstich verwendet. Mir gefällt er einfach viel besser als der normale Rückstich, den ich früher in der Schule gelernt habe. Mit dem Stielstich entsteht eine schöne Linie und auch die Rundungen sehen schöner aus, was bei diesem Motiv sehr wichtig ist! Schneide ein Stück deines Stickgarns ab und teile es ggf.! Ich habe 3 Fäden verwendet. Verknote den Faden an dem einen Ende und fädle das andere Ende durch deine Nadel.

Steche deine Nadel von der Rückseite durch den Beutel und ziehe den Faden komplett durch. Nun stichst du ein paar Millimeter weiter vorne von oben in den Stoff. Wichtig! Bevor du den Faden komplett durchziehst, stichst du von der Rückseite in die Mitte der beiden Stiche, sodass der Faden nach oben kommt! Ziehe ihn nun komplett durch!

Steche wieder ein paar Millimeter weiter vorne in den Stoff und bevor du den Faden ganz durchziehst, stichst du jetzt durch das letzte Loch.

Dies wiederholst du jetzt immer wieder! Falls du an einer Kurve/Ecke bist, kannst du einfach den ersten Schritt wiederholen! So entsteht eine schöne Linie! Ich mache lieber kleinere Stiche, da der Stielstich so am schönsten aussieht, wie ich finde.

Ich habe meinen kleinen Eckberd in zwei verschiedenen Farbtönen gemacht! Wie genau du ihn gestaltest, ist ganz dir überlassen. Tobe dich ruhig aus! Ich habe meinem kleinen gestickten Wal noch ein schwarzes Auge am Ende verpasst. Dieses habe ich mit dem ganz normalen Stickstich gemacht. Einfach viele kleine Stiche nebeneinander und so entsteht ein schönes kleines Auge!

Wenn du fertig mit deinem Wal bist, musst du natürlich deinen Jutebeutel noch einmal bügeln. Dies machst du, damit die Striche von deinem hitzelöslichen Stift verschwinden. Falls du mit einer Schablone und Stecknadeln gearbeitet hast, entfernst du diese vorher! Und schon ist dein selbst gestalteter Jutebeutel fertig! So einfach hast du einen echt praktischen Hingucker geschaffen! Du kannst natürlich auch Pullis, Hosen, Kleider oder Rucksäcke besticken. Jedoch würde ich dir empfehlen, wenn du noch nicht so geübt bist, dass du erst auf dünnem Stoff beginnst. Ich möchte mich demnächst einmal an einen Rucksack und Schuhe trauen. Dies stelle ich mir jedoch ein wenig schwieriger vor, aber ich halte dich auf jeden Fall auf meinem Instagram Kanal auf dem Laufenden!

Ich wünsche dir nun auf jeden Fall ganz viel Spaß beim Nachmachen! Liebe Grüße Saskia

Online Workshop – Sticken lernen für Anfänger

Danke liebe Saskia für den tollen Beitrag! Ich freue mich sehr darüber.

Schnittmuster & Nähanleitung Oink, das Glücks-Schwein - Jetzt herunterladen!

Ich hoffe du auch! Und wenn du jetzt Lust bekommen hast auf Sticken, dann hol dir meine kostenlose Vorlage oder buche dir einen Platz in meinen neuen Online Workshop “Sticken lernen für Anfänger”.

Für später kannst du dir gerne den Pin mitnehmen.

Ich bin schon auf deine Ergebnisse gespannt. Zeige dein Stickwerk gerne auf Instagram unter dem Hastage #kreativmitkati und tagge mich @katimakeit

Deine Kati

NOCH MEHR DIY IDEEN

Hinterlasse einen Kommentar

Damit ich dich in den Kommentaren langfristig sicher zuordnen kann, benötige ich deinen Vornamen und deine E-Mail-Adresse (Die E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt!). Diese werden von mir nur für diesen Zweck und nur so lange gespeichert, bis du mich um die Löschung deiner Daten bittest. Mit der Abgabe deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden. Eine ausführliche Erläuterung zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.*